Skip to Content
                   

Euro Micro Italia 2018

Schon allein der Name des ausrichtenden Clubs klingt vielversprechend: Circolo della Vella Mestre.
Die Anfahrt von Köln nach Venedig, war ohne Stau und so waren wir nach 13 Std. Fahrt incl. Pausen gegen 23.45 Uhr an unserem Campingplatz Rialto angekommen. Einchecken lnclusive Stellplatz für unseren Micro Flyer Cruicer GER 88 ging alles problemlos.

Am nächsten Tag setzten Lukas van der Heeden, mein Vorschoter aus den Niederlanden und ich mit Hilfe des Krans dann unser Boot ins Wasser der Lagune von Venedig. Greifbar nah sahen wir die Stadt mit ihren Historischen Gebäuden von unserem Ausgangshafen
ca. 1,5 Seemeilen entfernt gelegen.
Gegen 20.00 Uhr gab der Club ein ungezwungenes Wellcome Dinner und wir erlebten Richtung Venedig einen wunderschönen Sonnenuntergang. Abends während der Regattatage wurden wir jedesmal mit Italienschen Köstlichkeiten verwöhnt. Das ging los mit gut gekühltem Aperol, Weißwein und Wasser, Italienische Antipasti, Pasta so wie andere Köstlichkeiten der italienischen Küche.

Die Läufe zu den Regatten fanden wegen der Tiede erst Nachmittags von 14.30 - 18.00 Uhr statt. Die Lagune hat dann den höchsten Wasserstand.Trotzdem sind wir zweimal unter Spi, durch den Schlik gebremst worden. Das allerdings wurde, da waren sich alle Micro’s einig, durch das wunderschöne Panorama von Venedig entschädigt.

Ein besonderes Lob möchte ich meinem Vorschoter Lukas aussprechen, mit dem ich den 2. Cruicerplatz ersegelte.
Wir hatten die gleichen Iden zu taktischen Vorschlägen und haben diese consequent umgesetzt.
Italien, diese Euromicro und dieses Italienische Championship ist immer eine Reise wert.

Manfred Bauendahl
Steuermann der GER 88

AnhangGröße
Result Micro Euro Italia 2018.jpeg46.41 KB
B458AD62-7DAA-479A-AF10-4E50FC494127.jpeg41.37 KB